Loading...

Wir alle haben schon von der Meningitis gehört, aber bist Du Dir der Gefahren bewusst, die auftreten können, wenn sie unbehandelt bleibt? Vor allem die bakterielle Variante der Meningitis benötigt dringend eine medizinische Versorgung in Form von Antibiotika. Wenn eine Person eine Meningitis, auch genannt Hirnhautentzündung, entwickelt, kommt es zu einer Entzündung und Infektion des Gehirns und der schützenden und empfindlichen Membranen des Rückenmarks.

Glücklicherweise entwickelt sich diese gefährliche Art von bakterieller Krankheit nicht so häufig wie die virale Meningitis. Obwohl es wichtig ist, beide Arten der Erkrankung zu behandeln, ist die virale Meningitis nicht tödlich und hat Symptome, die viel weniger schwerwiegend sind. Die Symptome beider Arten von Meningitis sind fast nicht zu unterscheiden. Das hier sind 8 der am einfachsten zu erkennenden Anzeichen einer Meningitis, die Du kennen solltest.

Schwerwiegende Kopfschmerzen

Plötzlich auftretende Kopfschmerzen können ein Anzeichen vieler Krankheiten sein, aber falls Dir extrem schwere Kopfschmerzen auffallen, manchmal verbunden mit intensiven Schmerzen im Nacken oder Hinterkopf, dann könntest Du eine Meningitis haben. Kleinkinder können, wenn sie diese Krankheit haben, eine geschwollene Stelle oder Beule an ihrer Fontanelle, dem Platz zwischen den Knochen und dem Schädel, haben.

Empfindlichkeit gegenüber hellem Licht

Falls Dir auffällt, dass Du plötzlich empfindlich gegenüber künstlichem oder sogar natürlichem Licht bist, könntest Meningitis im Verzug sein. Diese Empfindlichkeit kann Schmerzen und Stress auslösen. Wenn Kinder an einer Hirnhautentzündung leiden, werden sie sich instinktiv von hellem Licht fernhalten, da es tränende Augen und Unwohlsein verursachen kann.

Hartnäckiger Hautausschlag

Menschen, die an einer Hirnhautentzündung leiden, entwickeln oft Hautausschläge, normalerweise auf den Armen. Falls Du dieses Symptom bemerkst, führe diesen einfachen Test zuhause durch, um festzustellen, ob Dein Ausschlag von einer Meningitis verursacht wird. Halte ein Glas fest gegen den Ausschlag und beobachte, ob der Ausschlag auch durch den Druck seine Farbe verändert. Du wirst Dich sicher freuen zu hören, dass eine Farbveränderung durch Druck bedeutet, dass Du keine Meningitis hast. Falls Dir beim Ausschlag keine Farbveränderung trotz des angewandten Drucks auffällt, dann könnte es sich um eine Meningitis handeln.

Plötzliches und starkes Fieber

Wenn Dir ein Fieber auffällt, das scheinbar aus dem Nichts kommt, könntest Du mit dieser Krankheit zu tun haben. Kinder, die eine Meningitis entwickeln, werden zittern und frösteln, weil sie sich unterkühlt fühlen, selbst in warmen Umgebungen. Das Fieber kommt nicht nur sehr plötzlich, es kann auch sehr heftig sein. Falls Du mit einer Hirnhautentzündung kämpfst, wird Deine Körpertemperatur stark ansteigen und hartnäckig heiß bleiben. Weil Fieber ein Anzeichen für viele andere Krankheiten sein kann, solltest Du darauf achten, ob ein Fieber in Verbindung mit anderen Anzeichen einer Meningitis auftritt.

Übelkeit und Appetitverlust

Häufig treten bei dieser Krankheit auch Magenbeschwerden und Appetitverlust auf. Falls Du das Gefühl hast, Dich übergeben zu müssen oder extreme Übelkeit empfindest, könntest Du an Meningitis erkrankt sein.

Unfähigkeit, die Beine auszustrecken

Ein häufiges Symptom bei betroffenen Kindern: Dieses Anzeichen von Meningitis wird dafür sorgen, dass Du Deine Beine nicht mehr richtig gerade machen kannst. Du könntest erleben, dass Du Dich hinlegst und Deine Beine am Knie angewinkelt sind und Du nicht in der Lage bist, sie gerade zu machen. Es wird auch schwer sein, Deine Beine ganz auszustrecken.

Steifheit der Hinterkopfmuskulatur

Du könntest eine Steifheit Deiner Hinterkopfmuskeln feststellen, falls Du mit Meningitis infiziert bist. Das löst Unbehagen aus und Du könntest feststellen, dass eine an einer Hirnhautentzündung leidende Person in einer sehr markanten Position liegt, in der sie ihren Kopf nach hinten in Richtung ihres Rückens gestreckt hat.

Doppelsicht

Beide Versionen von Meningitis, bakterielle und virenbedingte, können frustrierende Probleme beim Sehen hervorrufen. Du könntest unfähig sein, scharf zu sehen oder sogar alles doppelt sehen.

Bitte suche einen Arzt auf, falls Du ein oder mehrere dieser Symptome einer Meningitis feststellst. Es ist wichtig, dass diese Krankheit medizinisch versorgt wird, da die bakterielle Version insbesondere gefährlich und sogar lebensbedrohlich sein kann.

Leite diese Informationen weiter an Deine Freunde und Liebsten, damit sie auch über diese Symptome Bescheid wissen.

Unsere Inhalte sind nach bestem Wissen und Gewissem erstellt, allerdings nur von allgemeiner Natur und können auf keinen Fall einen Besuch bei Deinem Arzt ersetzen. Deine Gesundheit ist uns wichtig!

Loading...

Write A Comment