Loading...

Augenmigräne ist bekannt ‘Migräne ohne Kopfschmerzen’. 

Diese Art von Migräne ist nicht sehr bekannt, obwohl so viele Menschen regelmäßig davon betroffen sind. Ein Migräneanfall der Augen dauert in der Regel 5 bis 30 Minuten. Dabei treten unterschiedliche Symptome auf, ohne Kopfschmerzen. Dazu gehören flackernde Bilder oder sogar schwarze Flecken im Sehfeld. 

Augenmigräne ist nicht gefährlich, kann jedoch sehr belastend sein.

Was ist Augenmigräne?

Menschen die noch nie zuvor einen Augenmigräne Anfall hatten, erschrecken oft erst ziemlich wenn dieser auftritt. Es kommt einen nämlich so vor, als wenn auf einmal etwas ganz komisches mit einem passiert und man zeitweise nichts mehr sehen kann. Durch eine zeitweilig schwache Blutversorgung kann es sein, dass deine Netzhaut und die Blutgefäße vom Auge etwas beschädigen. Dies hat zur Folge, dass die Sicht zu flackern scheint und schwarze Flecken entstehen. Permanenter Verlust des Sehvermögens kommt zum Glück dadurch nicht vor.

Vorübergehend

Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche können mit Augenmigräne zu tun haben. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Ein Augenmigräne Anfall ist oft nur von kurzer Dauer und bringt keine ernsten Folgen mit sich. Die Migräne dauert in der Regel maximal eine halbe Stunde. Danach hören die Symptome abrupt wieder auf.

Symptome

Diese Form von Migräne tritt meist in Verbindung mit anderen Augen- und manchmal auch neurologischen Erscheinungsbildern auf. Alles ohne Kopfschmerzen. Die folgenden Symptome können sich bemerkbar machen:

  • Ein sich vergrößernder Fleck mit zackigem Rand. 
  • Geometrische Figuren.
  • Ein flimmerndes Bild (so wie an einem sehr heißen Tag, wenn die Luft über dem heißen Asphalt flimmert).
  • ‘Ameisen’ (so wie bei einem Fernseher, das weiß-schwarze Flimmerbild, wenn kein Sender empfangen wird).
  • Zeitweise schwarzes Bild oder schwarze Flecken die sich innerhalb von ein paar Minuten ausbreiten und die Sicht behindern.
  • Getrübte Sicht.
  • Kein pochender Kopfschmerz und keine Übelkeit, so wie es bei Migräne der Fall ist.

 

Ursachen und Vorbeugen

Augenmigräne kann bei der betroffenen Person große Angst auslösen. Doch in den meisten Fällen ist es ungefährlich und solch ein Anfall von kurzer Dauer. In einigen Fällen kann es jedoch zu kleineren Schäden an der Netzhaut und den Blutgefäßen kommen. Permanenter Verlust des Sehvermögens ist absolut selten. Wenn du meinst du hast oder hattest schon einmal Augenmigräne, dann frage deinen Hausarzt um Rat. Dieser wird deine Augen genauestens untersuchen. Da solch ein Anfall oft von kurzer Dauert ist, sind Medikamente oft nicht sinnvoll. Medikamente würden zu lange brauchen, bis sie wirken. Hast du öfter mit dieser Art von Migräne zu tun, dann kannst du die folgenden Punkte befolgen um so einen weiteren Anfall von Augenmigräne vorzubeugen.

  • Vermeide anhaltenden Stress.
  • Vermeide Schokolade, Käse, Alkohol und künstliche Süßungsmittel.
  • Vermeide stundenlanges Fernsehen oder PC und/oder Laptop Arbeit.
  • Achte auf deinen Blutdruck.
  • Vermeide die Anti-Babypille.
  • Du solltest dich nicht zu schnell nach vorne über beugen.
  • Vermeide es dich in Höhen aufzuhalten (Bergsteigen).
  • Trinke genug Wasser.
  • Senke deinen Blutzuckerspiegel.
  • Vermeide extreme Hitze.
  • Höre auf zu rauchen.
Loading...

Write A Comment